Unser komplettes Angebot an Sicherheitslösungen

  • Produktkategorien
  • Produktanwendungen
  • Produktmarken
Herstellung | Umfassender Schutz durch Barrieren in Brauerei

Herstellung | Umfassender Schutz durch Barrieren in Brauerei

A-SAFE wurde für das Heineken-Werk in den Niederlanden mit der Herstellung, Lieferung und Installation eines kombinierten Schutzsystems mit Sicherheitsbarrieren und integrierten Zugangspunkten beauftragt.

KUNDE

Heineken wurde 1864 gegründet und ist eine unabhängige und verantwortungsbewusste internationale Brauerei mit stolzer Geschichte. Das Unternehmen ist an über 70 Märkten weltweit präsent.

LAGE

Nachdem Heineken bereits in Großbritannien die Arbeitsschutzsysteme von A-SAFE einsetzte, brauchte die Brauerei für ihr Werk in den Niederlanden eine Lösung, die mehr Sicherheit bot als das bisherige System. Die bis dato verwendeten Metallumzäunungen, Stahlkonstruktionen und Bodenmarkierungen sollten ersetzt werden, da sie den Anforderungen nicht gerecht wurden.

LÖSUNG

A-SAFE fertigte, lieferte und installierte iFlex-Dreiholm-Fußwegtrennungen sowie iFlex-Einholm-Verkehrsbarrieren Plus zur Abtrennung der Fußwege und als Schutz vor Stoßeinwirkung durch Gabelstapler. Zusätzlich wurden Schwingtore eingebaut, die ein sicheres Betreten der Fußgängerbereiche gewährleisten. Die neuen Barrieren ersetzten die bis dato verwendeten Metallbarrieren und sorgen nun für mehr Sicherheit und deutlich niedrigere jährliche Reparatur- und Instandhaltungskosten.

Unsere Produkte wurden speziell für die Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie entwickelt und zeichnen sich durch Bodenplatten aus Edelstahl, das Fehlen von Öffnungen und eine nach Hygienestandards abwischbare Oberfläche aus. Darüber hinaus sind sie aus ungiftigen und korrosionsbeständigen Materialien gefertigt und auch in einer frostsicheren Ausführung erhältlich, die Temperaturen bis zu -40 °C standhält.

Der Chef des Installationsteams bei Heineken Niederlande erklärte: „Die Fußwege sind nun vollkommen getrennt von den Arbeitsbereichen. Doch selbst dort, wo ein Gabelstapler mit einem Fußgänger zusammenstoßen könnte, würde die A-SAFE Barriere den Aufprall absorbieren. Die Verletzungsgefahr ist damit deutlich geringer. Die A-SAFE Barriere nimmt die Aufprallenergie auf. Wird sie von einem Gabelstapler gerammt, nehmen beide keinen Schaden.“