Unser komplettes Angebot an Sicherheitslösungen

  • Produktkategorien
  • Produktanwendungen
  • Produktmarken
Herstellung | Hygienegerechter Schutz in einem Pharmaunternehmen

Herstellung | Hygienegerechter Schutz in einem Pharmaunternehmen

Für das neue Produktionswerk von Johnson & Johnson empfahl A-SAFE eine spezielle Schutzlösung für Industriefahrzeuge, die den Hygienestandards gerecht wird.

KUNDE

Johnson & Johnson ist ein multinationaler Hersteller von Medizingeräten, pharmazeutischen Produkten sowie verpackten Waren und wurde 1886 gegründet. Die Marke hat 250 Tochtergesellschaften und Niederlassungen in 60 Ländern.

LAGE

Für ein neues Produktionswerk benötigte Johnson & Johnson Sicherheitsbarrieren, die den Mitarbeitern wirksamen Schutz vor Kollisionen mit Arbeitsfahrzeugen bieten. Ferner wurden Barrieren zum Schutz von Maschinen und Anlagen benötigt, wobei hier aufgrund der Art der hergestellten Produkte die Einhaltung von Hygienestandards im Vordergrund stand.

LÖSUNG

A-SAFE fertigte, lieferte und installierte im Rahmen einer zweitägigen Montage drei zentrale Sicherheitslösungen: iFlex-Dreiholm-Fußwegtrennungen, um den Fußgänger- vom Fahrzeugverkehr zu trennen und Fußgänger durch das Werk zu leiten, Poller als Kantenschutz und gut erkennbare Orientierungshilfe für Fahrzeuge sowie iFlex-Einholm-Verkehrsbarrieren als Schutz für Säulen und Innenwände vor Stoßeinwirkung durch handbetriebene Geräte.

Für Einsatzbereiche, in denen Hygiene entscheidend ist, bieten wir branchenführende Sicherheits-, Trenn- und Schutzlösungen. Unsere Produkte wurden speziell für die Gesundheits- und Hygieneindustrie entwickelt und zeichnen sich durch Hygieneversiegelung, das Fehlen von Öffnungen, Wasserbeständigkeit, nach Hygienestandards leicht abwischbare Oberflächen sowie Bodenplatten aus Edelstahl aus.