Unser komplettes Angebot an Sicherheitslösungen

  • Produktkategorien
  • Produktanwendungen
  • Produktmarken
Herstellung | Upgrade für die Sicherheitslösungen bei Jaguar Land Rover

Herstellung | Upgrade für die Sicherheitslösungen bei Jaguar Land Rover

Jaguar Land Rover beauftragte A-SAFE mit der Lieferung einer leistungsstarken Verkehrsschutzlösung als Ersatz für die bis dato verwendeten, nicht den Anforderungen entsprechenden Stahlbarrieren. Im Vordergrund standen dabei die Minimierung von Schäden sowie ein einheitliches Erscheinungsbild.

KUNDE

Jaguar Land Rover (JLR) ist der größte Fahrzeughersteller Großbritanniens. Der Sitz des Unternehmens befindet sich in Coventry. Jaguar Land Rover entwirft, entwickelt, produziert und verkauft Fahrzeuge der Marken Jaguar und Land Rover.

LAGE

Der Automobilhersteller hatte immer wieder Probleme mit Stahlbarrieren, die durch den Aufprall von Gabelstaplern irreparabel verformt wurden, wodurch der Betonboden beschädigt wurde und korrosionsbedingte Lackschäden auftraten. Darüber hinaus wünschte sich JLR im Interesse der Markenkonsistenz für seine hochmodernen Werke ein einheitliches Erscheinungsbild.

LÖSUNG

A-SAFE fertigte, lieferte und installierte im gesamten Betrieb Einholm-Verkehrsbarrieren Plus und tauschte die bis dato verwendeten unzulänglichen Stahlbarrieren durch haltbare und robuste kombinierte Fußweg- und Verkehrsbarrieren als Trenn- und Schutzvorrichtungen aus. Darüber hinaus sind auch die hochmodernen Maschinen und Anlagen durch die neuen Barrieren geschützt.

Unsere Barrieren sind so konstruiert, dass sie sich bei einem Aufprall verformen. Dabei wird die Energie durch die sich verformende Barriere abgeleitet, bevor diese wieder ihre ursprüngliche Form annimmt. So werden Bodenschäden und Reparaturkosten vermieden. Das kratzfeste, korrosionsbeständige System braucht nicht nachlackiert zu werden. Die absolut wartungsarme Lösung sorgt für enorme Kosteneinsparungen im Zusammenhang mit Instandhaltung, Ausfallzeiten und Personal.